Montag, 24. Juli 2017

Schokokuchen vom Blech





Schnell zusammen gerührt und Ruck zuck gebacken wenn sich spontan Besuch angekündigt hat :-D
Super saftig isser geworden ♡

Für ein tiefes Backblech á 20-24 Stücke
(man könnte sie auch wie Brownies in kleinere Stücke schneiden dann sind sie super geeignet für Kindergeburtstage)

200 gr saure Sahne
3 Eier
250 gr Halbfettbutter geschmolzen
250 gr Zucker oder Zuckeraustauschstoffe
1 P Vanillezucker
40 gr Backkakao dunkel (ungesüsst)
350 gr Dinkelmehl Type 630
1 P Backpulver

Zuerst die Eier mit der Butter cremig rühren. Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Dann die saure Sahne einrühren.
Die trockenen Zutaten mischen und dazu sieben. Ebenfalls unterrühren.
In das gefettete Blech geben und gleichmäßig verteilen.
In den 175°C vorgeheizten Backofen stellen mittlere Schiene und ca 15-20 Minuten backen (ich lasse ihn 15 Minuten backen stelle dann den Ofen aus und lasse ihn noch 5 Minuten so im Ofen).

Glasur :
100 gr Kuvertüre
5 gr Kokosöl
Beides für 5 Minuten in der Mikrowelle bei kleiner Stufe schmelzen lassen.
Man kann auch nur mit Puderzucker bestäuben aber ich finde durch die Glasur bleibt er saftiger :-)
Die Glasur streiche ich mit einem Backpinsel auf den noch heißen Kuchen und dekoriere mit bunten Sternen, Streuseln, Blumen,...... nach belieben.






Donnerstag, 20. Juli 2017

Hackfleisch Lauch Käse Suppe aus der Multifry





Für 5-6 Personen :
1 El Bärlauch Paste (ihr könnt auch Öl verwenden)
500 gr Rinderhackfleich oder Tatar
2 Bund Lauch Zwiebeln
1,5 l Wasser
Gemüsebrühepulver selbstgemacht >KLICK HIER<
400 gr Schmelzkäse 9%
Muskat

Die Bärlauch Paste und Hackfleisch in die Multifry geben und auf Pfanne stellen und
8 Minuten, Leistungsstufe 4 anbraten mit Rührarm.
Lauch Zwiebeln in feine Ringe schneiden mit dem Wasser und Gemüsebrühepulver zum Fleisch zufügen.
20 Minuten (Pfanne), Leistungsstufe 4 köcheln lassen.
Schmelzkäse dazugeben und 5 Minuten  (Pfanne), Leistungsstufe 4 unterrühren.
Mit frisch geriebenem Muskat abschmecken.



Sonntag, 9. Juli 2017

Sigara Börek aus dem Backofen






Mir war heute nach basteln :-D
Ja es braucht etwas Zeit und auch Geduld aber es lohnt sich total ♡

Für 25 Stk
1 Packung Yufkateig (sind schon zu Dreiecken geschnitten 360 gr)
*aus dem türkischen Laden*
500 gr Hirtenkäse *türkischer Laden*
20 gr frische Petersilie gehackt
2 Eigelbe
2 EL  Kondensmilch
Sesam, Schwarzkümmel
Wasser zum bestreichen der Teigblätter

Den Hirtenkäse abtropfen lassen und mit einem Handmixer oder einer Gabel zerkleinern.
Die Petersilie untermischen.

Die Yufkateig Blätter aus der Packung nehmen und 5 Minuten an der Luft liegen lassen.
Die Dreiecke vor einem hinlegen breite Seite unten, Spitze oben.
Dreiecke mit einem Backpinsel mit Wasser bestreichen.
1 EL der Käsemasse auf die untere Seite verteilen. Beide Seiten rechts und links zur Mitte hin einschlagen. Von unten nach oben zur Spitze hin aufrollen.
So mit den restlichen Dreiecken/ Käse fortfahren.
Eigelb mir der Kondensmilch verquirlen und die Sigara Börek damit bestreichen.
Mit Sesam und Schwarzkümmel bestreuen.
In den 200°C vorgeheizten Backofen geben
Ober - Unterhitze und ca 20-25 Minuten schön braun backen.










Sonntag, 25. Juni 2017

Wurzelstangen





Das Rezept habe ich mal wieder meiner Freundin Petra zu verdanken ♡
Ich kann nur sagen super lecker und das bestätigten mir auch meine 3 Männer :-)



Ich habe den Teig in der Monsieur Cuisine plus zubereitet. Geht selbstverständlich auch in jeder anderen Küchenmaschine ;-)

Für 3 Wurzelstangen :
300 ml lauwarmes Wasser
1 Tl Zucker
10 gr frische Hefe
In den Mixtopf geben und 3 Minuten / 37°C / Stufe 2 rühren lassen.
100 gr Hartweizen Grieß
400 gr Dinkelmehl Type 630
1 leicht gehäufter TL Salz
1 Tl Öl (ich hatte Albaöl)
Zu dem Hefegemisch geben und auf der Kneten Taste 1:30 Minuten kneten lassen.
Eventuell Röstzwiebeln, Oliven, getrocknete Tomaten,.....

Den Teig in eine leicht bemehlte Schüssel geben. Ca 1 Std  gehen lassen. Mit leicht feuchten Händen in der Schüssel den Teig mehrmals ziehen und falten.
Weitere 30 Minuten gehen lassen.
Teig auf eine leicht bemehlte Unterlage geben und zu 3 gleich schweren Stücken teilen. Wer möchte kann an dieser Stelle noch Röstzwiebeln unterkneten das habe ich bei einer Stange gemacht.
Den Teig etwas verdrehen und auf den Zauberstein legen.
Den Backofen auf 220°C Ober/ Unterhitze
einschalten.
Mit einem feuchten Geschirrtuch die Stangen abdecken und solange ruhen lassen bis die Temperatur erreicht ist.
Den Zauberstein auf die mittlere Schiene legen und die Stangen ca 25-30 Minuten backen bis sie die gewünschte Bräune haben.






Samstag, 17. Juni 2017

Pfefferminz Schoko Aufstrich





Unser großer Sohn und ich lieben Pfefferminz Schokolade oder auch After Eight deshalb habe ich daraus einen leckeren Brotaufstrich gezaubert ♡

Ihr braucht nur 3 Zutaten :
100 gr Pfefferminz Schokolade
30 gr Kondensmilch 4%
30 gr Halbfettbutter

Zubereitung im Monsieur Cuisine plus :
Die kalte Schokolade in Stücke brechen und in den Mixtopf geben.
5 Sekunden auf Stufe 10 schreddern.
Halbfettbutter und Kondensmilch zugeben und 4 Minuten / Stufe 2 / 50°C rühren lassen.
In ein Glas füllen.
Im Kühlschrank aufbewahren.

Im Topf auf dem Herd :
Schokolade in Stücke brechen und bei niedriger Temperatur schmelzen lassen.
Die Halbfettbutter und Kondensmilch einrühren bis sich alles gut miteinander vermischt hat.

Donnerstag, 8. Juni 2017

Kartoffelpüree Brot





Für 1 Laib :
Gebacken im Römertopf geht aber auch in einem feuerfesten Topf mit Deckel.

1/2 Würfel frische Hefe
1 TL Zucker
150 ml Milch 1,5%
100 ml Wasser
Alle Zutaten in den Mixtopf geben.
3 Minuten / 37°C / Stufe 2 rühren lassen

200 gr übrig gebliebenes Kartoffelpüree vom Vortag dazu geben und auf
Stufe 2 / 20 Sekunden unterrühren

500 gr Mehl Type 1050
10 gr Salz
1 Prise Muskat
Die Zutaten zum Hefegemisch geben
Auf der Kneten Taste 2 Minuten kneten.
Teig aus dem Mixtopf nehmen und in eine Schüssel mit Deckel geben.
Zugedeckt 45 Minuten gehen lassen.
Den Teig auf eine leicht bemehlte Unterlage geben und ein paar mal falten.
Zu einem runden Leib formen.
Den Römertopf mit Trennspray einsprühen und leicht mehlieren.
Das Brot in den Römertopf setzen und die Oberseite vom Brot auch mehlieren.
Mit einem scharfen Messer leicht einschneiden.
Den Deckel auf den Römertopf legen und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
In den kalten Backofen stellen und bei 225°C ca 45 Minuten backen. Den Deckel abnehmen und weitere 15 Minuten backen bei 200°C.

Die Teig Zubereitung geht auch mit einer anderen Küchenmaschine oder dem Knethaken des Rührgerätes :-)





Samstag, 3. Juni 2017

Saftiger Zitronenkuchen





Meine Männer haben sich zu Pfingsten einen Rührkuchen gewünscht und da ich noch Zitronen über hatte bot sich dieser an ♡

Für eine 30 er Kastenform
4 Eier
200 gr Puderzucker gesiebt oder Zuckeraustauschstoff  (Erythrit, Xucker)
1 Päckcken Vanillezucker
250 gr Halbfettmargarine
Saft und Schale von 2 Bio Zitronen
300 gr Dinkelmehl Type 630
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

Für die Glasur
100 gr Puderzucker gesiebt
2 EL Zitronensaft

Die Zitronen heiss abwaschen.
Die Schale dünn abreiben. Saft der Zitronen auspressen.
Die Eier mit dem Puderzucker 3 Minuten verrühren. Die weiche Halbfettmargarine unterrühren. Das Mehl, Backpulver und Salz mischen und dazu sieben. Ebenfalls unterrühren. Zuletzt den Zitronensaft und Zitronenschale einrühren.
In die gefettete Kastenform füllen und im 175°C vorgeheizten Backofen stellen.
Ca 55-60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.
Den Kuchen etwas abkühlen lassen.
Den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren und gleichmäßig auf dem Kuchen verteilen / streichen.

Mittwoch, 24. Mai 2017

Saftiger Nusskuchen





Für 1 runde Rodonform

5 Eier trennen
1 Prise Salz
250 gr Halbfettmargarine
180 gr Zucker oder nach belieben Xucker /   Erythrit
125 gr Dinkelmehl Type 630
1 Päckchen Backpulver
350 gr Haselnüsse oder Mandeln gemahlen
150 ml Milch 1,5 %


Das Eiweiss mit dem Salz steif schlagen und beiseite stellen.
Die Margarine rühren, Eigelbe unterrühren und den Zucker einrieseln lassen.
Das Mehl und Backpulver mischen und sieben. Ebenfalls unterrühren.
Die Milch zufügen und kurz durchrühren.
Den Eischnee vorsichtig mit dem Schneebesen unterziehen.
In die gefettete Rodonform geben und in den 175C vorgeheizten Backofen stellen.
Ca 50-55 Minuten backen  (Stäbchenprobe machen da jeder Backofen anderst ist).
Wer möchte kann den ausgekühlten Kuchen mit Schokoglasur oder Puderzucker dekorieren.




Dienstag, 16. Mai 2017

Gemüse Ei Omelette aus dem Omelettemeister





Heute mal ein Low Carb Gericht ;-)
Sehr schnell zubereitet und macht schön satt ♡
Für 1-2 Personen :

1/2 rote Paprika
1 Karotte
Schnittlauch
3 Eier
Salz, Pfeffer, Paprikapulver

Die Paprika in feine Streifen schneiden.
Die Karotte fein raspeln.
Beides in den Omelettemeister geben und mit Schnittlauch bestreuen.
Die Eier verquirlen und mit den Gewürzen abschmecken.
Eiermasse auf dem Gemüse gleichmäßig verteilen.
In der Mikrowelle bei 450 W ca 6-7 min stocken lassen. Etwa 2 Minuten stehen lassen bevor man das Omelette heraus nimmt.
Bei mir gab es einen Salat dazu.




Mittwoch, 10. Mai 2017

Blumenkohl Chili Suppe





Suppe geht bei uns immer :-D
Für 4-5 Personen :
1 Tl Rapsöl
1 Zwiebel in feine Würfel geschnitten
1 kg Tk Blumenkohl oder frischen Blumenkohl
1,5 l Wasser
Gemüsebrühepulver selbstgemacht KLICK HIER
150 gr Chili Frischkäse
Muskat, Chili Flocken

Das Öl in einem Topf erhitzen.  Die Zwiebelwürfel darin andünsten.
Gefroren Blumenkohl dazu geben und etwas braten.
Wasser und Gemüsebrühepulver zufügen. Das ganze aufkochen lassen und bei mittlerer Hitze ca 20 Minuten köcheln lassen.
Den Frischkäse einrühren. Den Blumenkohl fein pürieren und mit Muskat, Chili Flocken abschmecken.

Zubereitungin der Monsieur Cuisine plus :
Bei der Menge würde ich den Blumenkohl auf 750 gr und Flüssigkeit auf 1 Liter reduzieren !!!
Die Zwiebel in den Mixtopf geben und mit der Turbo Taste 5 Sekunden zerkleinern.
Mit dem Spatel nach unten schieben.
Das Öl zufügen. Auf der Anbrat Taste 2 Minuten andünsten (ohne Messbecher).
Blumenkohl zufügen (hier würde ich frischen verwenden).
Wasser und Gemüsebrühepulver dazu gießen.
20 Minuten / 100°C / Stufe 1 kochen lassen.
Frischkäse und Gewürze in den Mixtopf geben und 1 Minute/ stufenweise 4-6 ansteigend pürieren.