Samstag, 5. März 2016

Kokoskuchen

Das Rezept ist von Regina Walter :-)
Ich danke dir nochmals ganz herzlich, der vegane Kuchen ist sehr lecker wie ich finde.





Habe die Kokosraspel im Mixer geschreddert damit es nicht so auffällt *meine Jungs mögen Kokos nicht so* und ich habe anstatt normaler Kokosmilch die von Alpro Kokos fettarm gewählt.
Es kommen keine Eier / Margarine rein das ist richtig so ;-)

300 g Mehl ich hatte (Type 550)
150 g Zucker, alternativ fl. Süßstoff, Xucker light oder Erythrit
1,5 Teelöffel  Backpulver
6 Esslöffel Kokosraspel
1 Teelöffel  Vanillezucker
300 ml Kokosmilch

Zuerst die trockenen Zutaten einer großen Schüssel vermischen, dann die Kokosmilch
hinzugeben und gut verrühren.
Den Teig in eine gefettete 25 er Kastenform füllen  und bei 175 Grad etwa
45 Minuten backen.
Einige Minuten abkühlen  lassen und vorsichtig aus der Form nehmen.
Ich habe nach dem erkalten einen Guss darüber gestrichen aus
30 gr Puderzucker und 1 El Alpro Kokosmilch.
Die Zuckeraustauschstoff bekommt man bei Müller, Rossman, DM oder Reformhaus

Kommentare:

  1. Köstlich....grad gemacht und schon ein Stück verputzt....hab Reismehl genommen danke fürs Rezept
    Heidi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Heidi das freut mich sehr :-)
      Genieße den Kuchen und hab ein schönes Wochenende
      Glg Heike

      Löschen
  2. Hallo Heike,

    das Rezept klingt total lecker das werde ich mal nachbacken :)
    wenn ich den Xucker verwende, dann auch 150g?

    Danke schonmal und liebe Grüße von Lena :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Lena,
      Da bin ich selbst überfragt was die Menge angeht. Vielleicht kannst du erst mal nur 100 gr zufügen und den Teig kosten nicht das es zu süss ist / wird und nach Bedarf noch zufügen :-)
      Glg Heike

      Löschen