Sonntag, 31. Dezember 2017

Guten Rutsch ins neue Jahr





Ich wünsche euch allen einen guten vor allem gesunden Rutsch nach 2018.
Falls ihr euch Vorsätze genommen habt wünsche ich euch gutes Gelingen und viel Erfolg dafür... ihr schafft das :-)
Schön, dass es euch gibt ♡♡♡
Ein großes Dankeschön an euch alle
für die vielen lieben Kommentare/ Nachrichten/ Feedbacks ❤

Samstag, 30. Dezember 2017

Apfelstrudel für Eilige





Die Idee kam mir als sich spontan Besuch ankündigte..... den Kühlschrank schnell inspiziert und meinen Obstkorb und los ging's :-)

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
2 große Äpfel
40 gr Zucker
1/2 Tl Zimt
50 gr Pinienkerne
1 El Semmelbrösel
2 El Kondensmilch zum bestreichen

Den Blätterteig aus der Packung nehmen und aufrollen.
Die Äpfel schälen und entkernen.
Mit einem Gurkenhobel fein raspeln.
Zu den geraspelten Äpfeln den Zucker, Zimt und Pinienkerne geben und gut durchmengen.
Die Semmelbrösel auf dem Blätterteig streuen dabei jeweils am Rand 2 cm frei lassen. Mit 1 El Kondensmilch den äußeren Rand bestreichen.
Auf den Semmelbröseln nun die Apfelmasse gleichmäßig verteilen.
Die Ränder von der schmalen Seite 2 cm nach innen zur Masse einschlagen so läuft seitlich nichts raus.
Nun den Strudel von der langen Seite her aufrollen und auf ein mit Backfolie belegtes Backblech legen das die Naht nach unten ist.
Mit der restlichen Kondensmilch bestreichen und in den 200°C vorgeheizten Backofen stellen (Ober- Unterhitze).
Den Strudel ca 25 Minuten backen je nach gewünschter Bräunung.
Wer möchte kann den ausgekühlten Strudel mit Puderzucker bestäuben und Sahne oder Vanilleeis dazu reichen.




Dienstag, 26. Dezember 2017

Lavendelzucker





Ich habe zu Weihnachten unter anderem getrockneten Lavendel von meiner Freundin geschenkt bekommen ♡
Schwups war ich heute in der Küche und habe mir Lavendelzucker gemischt.

Ihr braucht dafür ein Glas mit Deckel
100 gr Zucker
1,5 gr getrockneter Lavendel
(habe mir bewusst erst mal eine kleine Menge zubereitet um erst einmal zu probieren).

Den Zucker in das Glas füllen.
Den getrockneten Lavendel dazu geben. Das Glas verschließen und etwas durchschütteln oder rühren damit sich alles gut vermischt.
Ich lasse das ganze nun 1 Woche stehen und schüttel das Glas immer wieder mal durch.
Nach 1 Woche siebe ich den Zucker dann durch damit der Lavendel draußen ist.
Man kann den Zucker in Tee, Kuchen, Dessert und Süßspeisen verwenden aber vorsichtig dosieren nicht das der Geschmack zu bitter wird.

Samstag, 23. Dezember 2017

Birnen Schoko Torte in 10 Minuten





Die schnellste Torte .... in nur 10 Minuten fertig ♡
Dieses Rezept stammt von meiner lieben Schwiegermama :-)

Meine Männer lieben die Torte
und ich erst da sie schnell gezaubert und ohne großen Schnickschnack ist !!!

Ihr braucht:
1 fertigen Obstboden
2 Becher Schlagsahne
1 - 2 El Backkakao ungesüßt (ich hatte 1 1/2
El )
20 gr Vanillezucker selbstgemacht >KLICK<
Schokoladen Raspel oder Streusel
1 Dose Williams Christ Birnen aus der Dose

Die Birnen in ein Sieb geben und abtropfen lassen. Falls der harte Strunk noch an den Hälften haftet bitte dünn raus schneiden der beisst sich nicht gut ;-)
Den Rest der Birnen in kleine Stücke schneiden.
Die Sahne mit dem Rührgerät steif schlagen.
Den Kakao in ein Sieb geben und dazu sieben. Den Vanillezucker ebenfalls dazu geben und mit dem Schneebesen gut unterrühren.
Den Obst Biskuitboden auspacken und dünn mit der Schokosahne bestreichen.
Die Birnen Würfelchen gleichmäßig darauf verteilen. Nun den Rest der Schokosahne auf den Birnen verteilen. Mit den Schokoladen Raspeln bestreuen.
Bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen.
● ihr könnt euch natürlich den Biskuit Boden selbst backen ●




Mittwoch, 20. Dezember 2017

Zitronen Peeling





Und auch diese Jahr habe ich wieder überlegt was ich als Geschenk aus der Küche an Weihnachten überreichen kann ☆
Ich hatte letztes Jahr von einer Bekannten ein Rosen Peeling bekommen und war ganz traurig als das Glas leer war so gerne hab ich das verwendet !

Ich habe mir ein Peeling zusammengestellt was für Körper und Gesicht angewendet werden kann. Es riecht herrlich frisch ♡

Ihr benötigt dafür :
3 Bio Zitronen
60 Tropfen ätherisches Zitronenöl
(Meines ist von Demeter, ich hab es in der Apotheke gekauft)
350 gr Bio Kokosöl
1 kg Zucker

Das Kokosöl in einem Topf bei kleiner Hitze schmelzen lassen.
Die Zitronen heiss abwaschen.
Von 2 Zitronen die Schale abreiben. Die andere mit einem Zestenreißer abschälen und etwas hacken. Beides zum Kokosöl geben sowie auch das Zitronenöl. Nun das ganze verrühren.
Das Öl Gemisch zum Zucker geben und gut durchmischen.
Je nachdem wie man die Konsistenz mag noch etwas Kokosöl zufügen.
In Schraubgläser füllen und gut verschließen.

Das Peeling wird auf die nasse Haut einmassiert und abgespült. Beim abtrocknen der Haut nur vorsichtig trocken tupfen.








Montag, 18. Dezember 2017

Traumstücke





Diese Plätzchen kann ich euch echt ans ♡ legen. Super schnell fertig und die zergehen auf der Zunge :-)

Für ca 90 Stück
2 Eigelb
50 gr Zucker
25 gr Vanillezucker selbstgemacht >KLICK<
1 Tl Vanille Paste (Rewe)
125 gr Sanella geschmolzen
250 gr Dinkelmehl Type 630

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen vermengen bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.
In Frischhaltefolie gewickelt 1 Std in den Kühlschrank legen.
Zu Fingerdicken Strängen rollen und in ca 1 cm lange Stücke schneiden. Auf ein mit Backfolie belegtes Backblech legen und ca 12-15 Minuten backen (Ober- Unterhitze) 175°C.
Noch heiss in Puderzucker wälzen dann haftet es besser an den Traumstücken.
Ich bewahre sie in einer Blechdose auf.

Donnerstag, 14. Dezember 2017

Honigkuchen Plätzchen





Für ca 40 Stk
50 gr Rohrzucker
80 gr Honig
50 gr Sanella
1 Prise Nelken gemahlen
1/2 Tl Lebkuchen Gewürz
1 Tl Zimt
1 Tl Backkakao
300 gr Dinkelmehl Type 630
1/4 Tl Weinsteinbackpulver
1 Ei
80 gr Puderzucker
1 kl. Spritzer Zitronensaft ca 1-2 El

Den Honig, Rohrzucker, Sanella und die Gewürze in einem Topf erhitzen bis der Zucker geschmolzen ist. Das ganze ca 15 Minuten abkühlen lassen.
Das Mehl, Weinsteinbackpulver und das Ei dazu geben und verkneten.
Zwischen 2 Lagen Gefrierbeuteln gleichmäßig dick ca 5 mm auswellen.
Plätzchen ausstechen und auf ein mit Backfolie belegtes Backblech legen.
Im 175°C vorgeheizten Backofen stellen und ca 12-13 Minuten backen.
Den Puderzucker mit dem Zitronensaft dicklich verrühren. Die ausgekühlten Plätzchen damit bestreichen und nach Lust und Laune dekorieren.
In eine Blechdose zum aufbewahren legen.



Donnerstag, 7. Dezember 2017

Anisstangen





Wer Anis mag wird sie lieben....
Sie sind schön mürbe ♡
Für ca 100 Sttück:
80 gr Puderzucker
1 Tl Vanillezucker selbstgemacht >KLICK<
100 gr Sanella
1 Ei
250 gr Dinkelmehl Type 630
1/2 Tl Weinsteinbackpulver
2 Tl Anis gemahlen
35 gr Mandeln gemahlen
3 El Milch

Den Puderzucker, Vanillezucker, Sanella und Ei verrühren. Mehl mit Weinsteinbackpulver mischen dazu sieben und verrühren. Mandeln, Anis und Milch dazu geben und nochmals verrühren.
Mit dem Spritzbeute Stangen aufs Blech spritzen. In den 175°C vorgeheizten Backofen stellen und ca 11-12 Minuten backen.
Ich habe die Stangen zur Hälfte in Kuvertüre getaucht nach dem sie erkaltet waren.
In einer Blechdose aufbewahren.




Samstag, 2. Dezember 2017

Ghee - Butterschmalz





Da ich ja etwas auf Milcheiweiß / Milchzucker achten soll wollte ich den Versuch starten mit Ghee oder auch Butterschmalz genannt.
Es ist zum kochen, backen, braten und frittieren geeignet. 
Da das Wasser in der Butter beim kochen verdampft ist es sehr hitzebeständig 
( 250°C ). 
Ich stelle es in den Kühlschrank um es aufzubewahren. 
Es soll mindestens 6-9 Monate ohne Probleme haltbar sein. Kann es nicht genau sagen da ich Ghee das 1x selbst zubereitet habe.


Ihr benötigt: 
1 sauberes gut verschließbares Glas 
500 gr Bio Butter ( nicht gesalzen ) 
Ein Sieb / Tuch um es abzuseihen 

Zubereitet habe ich es im Monsieur Cuisine Plus: 

Dafür die zimmerwarme Butter in den Mixtopf geben. 
30 Minuten / 100° / Stufe 1 ohne Messbecher rühren lassen. 
Im Anschluss nochmals weitere 30 Minuten auf der Dampfgartaste ohne Messbecher weiter köcheln lassen.
*Leider hat sich der Mc+ nach 10 Minuten ausgeschalten da zu wenig Inhalt zum Dampfgaren im Behälter war. Habe dann ohne Dampfgaren auf  120° / Stufe 1 / 20 Minuten umgestellt und habe es so weiter köcheln lassen ohne Messbecher*.
Hat prima geklappt :-)
Den Deckel vorsichtig abnehmen und 
den Schaum oben etwas abschöpfen das ist das Milcheiweiß der Milchzucker setzt sich am Boden ab (deshalb auch das filtern). 
Die flüssige Ghee nun durch ein Sieb mit einem Tuch in das Glas filtern. 
Das Glas erst dann verschliessen wenn es komplett abgekühlt ist ( ca. 4-5 Std) damit das restliche Wasser beim abkühlen  vollständig entweichen kann.
Schliesst man es zu früh könnte die Ghee schnell zu schimmeln anfangen.