Dienstag, 17. April 2018

Schnelles Bärlauch Brot





Das Brot ist perfekt wenn es schnell gehen soll .... man läßt es nicht gehen sondern stellt es in den kalten Backofen der übernimmt das dann ♡
Braucht maximal 10 Minuten um alles abzuwiegen, schneiden und zu formen :-)

400 gr Dinkelmehl Type 630
250 gr Roggenmehl Type 1150
2 leicht gehäufte Tl Salz
2 leicht gehäufte Tl Sauerteigpulver
60 gr Magerquark
375 ml Wasser
1 Tl Zucker
20 gr frische Hefe
50 gr Bärlauch Blätter ohne Stiel

Die Hefe mit der Flüssigkeit und dem Zucker in den Mixtopf geben.
Bei 37°C / Stufe 2 / 3 Minuten rühren lassen.
Die restlichen Zutaten zugeben und auf der Kneten Taste 2 Minuten kneten lassen.
Teig aus dem Mixtopf nehmen.
Den Bärlauch waschen und vorsichtig trocken tupfen. Mit dem Messer hacken und von Hand einkneten.
Teig mehrmals falten und zum Laib formen.
In den gefetteten und mehliereten Römertopf geben.
Mit einem Messer leicht einschneiden.
Den Deckel vom Römertopf drauf machen und in den kalten Backofen stellen.
Bei 240°C ca 50 Minuten backen.
Den Deckel abnehmen und weitere 10 Minuten bei 200°C backen lassen bis das Brot die gewünschte Bräunung hat.
Das Brot hat keine Gehzeit deshalb ist es ruckzuck im Backofen :-)



Samstag, 14. April 2018

Schoko Dreiecke





Mir war heute nach backen und was gibt's schöneres Sonntags frische Brötchen zu schlemmen ♡

Für 8 Ecken:
200 ml Milch 1,5 %
10 gr Vanillezucker selbstgemacht >KLICK<
20 gr frische Hefe
450 gr Dinkelmehl Type 630
20 gr Butter
90 gr Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
1 Tl Vanillepaste (Rewe)
50 gr Magerquark
100 gr Edelschokolade (81%)

1 Eigelb zum bestreichen

Die Milch mit dem Vanillezucker und der Hefe verrühren und 30 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen.
Mehl, Butter, Zucker, Salz, Ei, Vanillepaste und Quark in eine Schüssel geben und mit den Händen durchmengen.
Die Hefemilch dazugießen und so lange mit den Händen verkneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.
Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche streuen und den Teig darauf geben.
Den Teig etwas auseinander drücken.
Die Schokolade grob hacken und auf dem Teig verteilen. Nochmals gut durchkneten damit die Schokolade gleichmäßig eingearbeitet werden kann.
Nun mit einem Nudelholz kreisrund  auswellen von der Grösse ungefähr 26 cm Durchmesser.
Zu 8 gleichgroße Dreiecke schneiden.
Auf ein mit Backfolie belegtes Backblech legen und ca 25 Minuten gehen lassen.
Mit dem Eigelb bestreichen.
In den 175°C vorgeheizten Backofen mittlere Schiene (Ober- Unterhitze)
geben und ca 20-22 Minuten backen.








Donnerstag, 12. April 2018

Bärlauch Paste





Ich hab frischen Bärlauch geschenkt bekommen und hab eine Paste daraus gemacht.
Hatte letztes Jahr schon mal welche gemacht und die hielt gute 6 Monate :-)
Ich hab die Paste in Salatsoßen, Spinatknödel, verschiedene Pfannen Gerichte, Frikadellen und auch über gekochte Nudeln als Pesto Ersatz und vielem mehr gegeben ♡

120 gr Bärlauch
10 gr Meersalz
100 gr Albaöl oder Rapskernöl
Noch etwas Öl zum aufgießen

Bärlauch waschen und in der Salatschleuder kurz drehen das das Wasser weg ist.
Den Bärlauch in den Mixtopf der Monsieur Cuisin + geben und mit der Turbo Taste kurz schreddern.
Mit dem Spatel den Rand säubern und nach unten schieben.
Das Meersalz und Öl zugeben. Nochmals mit der Turbo Taste pürieren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Geht selbstverständlich auch mit dem Pürierstab.
In ein sauberes Glas mit Deckel füllen.
Ich habe oben drauf noch so viel Öl darüber gegossen bis die Paste bedeckt ist so hält sie gut mehrere Monate.
Bitte bedenken immer mit einem sauberen Löffel von der Paste entnehmen und eventuell wieder mit etwas Öl aufgießen !!!
●● aus dem restlichen Bärlauch habe ich Bärlauchbutter gezaubert die ist herrlich zum grillen oder einfach so auf's Brot >KLICK< ●●






Dienstag, 10. April 2018

Russischer Zupfkuchen





Wir waren am Sonntag eingeladen und da wollte ich auch etwas beisteuern.
Unser Großer liebt Käsekuchen und warum immer das gleiche machen .....
Den Kuchen hat meine Mama für uns früher schon hin und wieder gezaubert also schnell ihr Rezept raus gekramt und los ging's. Hab es ein kleines bisschen abgewandelt, er schmeckte einfach nur köstlich ♡




Für eine Springform ~28cm

Mürbteig:
400 gr Dinkelmehl Type 630
175 gr Zucker
15  gr Vanillezucker selbstgemacht >KLICK<
200 gr Margarine weich
10 gr Weinsteinbackpulver
30 gr Backkakao
1 Ei

Alle Zutaten in den Mixtopf der Monsieur Cuisin+ geben und 2 Minuten auf der Kneten Taste gut miteinander verkneten (geht natürlich auch gut mit den Händen oder mit den Knethaken der Küchenmaschine).
Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.
In der Zwischenzeit die Fülle vorbereiten.

Füllung:
200 gr Butter
160 gr Zucker
15 gr Vanillezucker >KLICK<
3 Eier
500 gr Magerquark
1 Päckchen Vanillepudding Pulver (40 gr)
Saft 1/2 Zitrone

Die Butter bei kleiner Leistung in der Mikrowelle schmelzen lassen.
Den Zucker, Vanillezucker und die Eier zugeben und gut miteinander verrühren.
Quark, Puddingpulver und Zitronensaft zufügen und ebenfalls unterrühren.

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Die Springform mit Trennspray dünn einsprühen.
Teig halbieren.
Die eine Hälfte als Boden mit Rand hochziehen.
Nun die Quarkmasse einfüllen.
Den restlichen Teig entweder als Krümel auf der Fülle verteilen oder so wie ich den Teig zwischen Folie auswellen und mit Ausstecher ausstechen.
Ich fand das für die Kinder schöner und da wir Eulen lieben war schnell klar mit was ich aussteche :-)
Nun den Kuchen bei Ober und Unterhitze ca 60-75 Minuten backen je nach Backofen.



Donnerstag, 5. April 2018

Eingelegte Schnitzel





Wir hatten Ostern Gäste zum Mittagessen und da wollte ich mal wieder etwas neues probieren :-)
Das Rezept habe ich vor vielen Jahren von meiner Freundin Sonja bekommen.
Habe es aber bisher nie gemacht.
Ich habe es leicht nach unseren Wünschen angepasst und abgewandelt.
Es eignet sich toll für große Feierlichkeiten da man es am Tag zuvor vorbereitet und wird dann am nächsten Tag wenn es gut durchgezogen ist gebacken.
Wir waren zehn Personen ihr könnt das dann für euch anpassen.

15 magere Schweineschnitzel
600 gr gekochter Schinken
1 kg braune Champignons
4 Stangen Lauch
400 gr geriebener Käse
1 El Albaöl
Salz, Pfeffer
6 Flaschen a' 250 ml Kochsahne 7% (man kann auch Kondensmilch 8% oder Schlagsahne verwenden)
6 Päckchen Bratensoße (ich hatte die vom Lidl gibt es als dreier Pack)

*im Original kommt Scheiben Käse, zusätzlich Zwiebeln und Schlagsahne zum Einsatz*

Die Schnitzel abwaschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in  ein tiefes Backblech legen.
Gleichmäßig mit dem Käse bestreuen.
Die Champignons in dünne Scheiben schneiden ebenso den Lauch.
Den gekochten Schinken in kleine Würfel schneiden.
Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Champignons, Lauch und gekochter Schinken ca 5 Minuten anbraten.
Das ganze auf den Schnitzeln verteilen.
Das Bratensoßen Pulver in eine Schüssel geben und die Kochsahne einrühren.
Das ganze gleichmäßig auf dem Gemüse verteilen.
Nun das Backblech mit Alufolie abdecken und 24 Std im Kühlschrank durchziehen lassen.
Am nächsten Tag den Backofen auf 200°C  vorheizen (Umluft).
Die Alufolie abnehmen und das Blech in den Ofen schieben und ca 90 Minuten je nach Backofen garen lassen.
Bei uns gab es Reis dazu.
Das Essen kam bei allen Gästen sehr gut an ♡






Donnerstag, 29. März 2018

Häschen aus Quark Öl Teig





Bisher habe ich mit den Kindern zu Ostern immer Hasen aus Mürbteig gemacht.
Dieses mal wollten wir etwas neues ausprobieren ♡
Sie sind schön locker und luftig geworden.

So schnell wie sie gebacken waren hoppelten gleich 2 der Hasen in die Münder der Kinder tzzzzzzzz :-D

Für 35 Stk :

250 gr Magerquark
150 gr Zucker
1 Tüte Finesse geriebene Orangenschale
3 Eier
70 gr Öl
80 gr Milch 1,5%
600 gr Dinkelmehl Type 630
1 P Natron (21 gr)

50 gr zerlassene Butter zum bestreichen
ca 100 gr Zucker zum wälzen / bestreuen

Magerquark, Zucker, Eier, Orangenschale,
Eier, Öl und Milch in eine Schüssel geben und mit den Schneebesem vom Handrührgerät verrühren.
Das gesiebte Mehl und Natron zufügen.
Mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.
Den Backofen auf 175°C Ober und Unterhitze vorheizen.
Die Arbeitsfläche dünn mit Mehl bestäuben.
Den Teig 1/2 cm dick auswellen und mit dem Hasenausstecher ausstechen.
Immer 8 Stk aufs Blech setzen.
Ca 14-15 Minuten backen.
Die noch heißen Hasen mit der Butter bestreichen.  Die gebutterte Seite in Zucker tauchen.
Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Ich habe meine in eine Tupperdose gepackt.
* Ihr könnt den Teig auch mit anderen Ausstechern ausstechen so kann man sie das ganze Jahr genießen*






Dienstag, 27. März 2018

Schokoladen Eier mit Zitronencreme





Wir konnten uns dieses Jahr nicht entscheiden was es als Oster Dessert geben soll.... Kinder wollten unbedingt etwas mit Zitrone :-)
Also gibt's etwas mit Zitrone...... 
Habe es vorab schon probiert ob es so wird wie ich/ wir uns das vorstellen ♡ 
Kam natürlich Bombe an :-D 




Ihr benötigt dafür : 
6-7 Überraschungseier *klein* (gibt's ja auch in Maxi Größe wer das lieber möchte) 
1 Becher Sahne 
100 gr Natur Frischkäse 
40 gr Zucker 
Schale und Saft von 1 Bio Zitrone
Physalis 

Die Zitrone heiss abwaschen und die Schale abreiben. Den Saft auspressen. 
Die Sahne steif schlagen. 
Den Frischkäse, Schale und Saft von der Zitrone und den Zucker zu der Sahne geben und gut unterrühren. 
Die Eier auseinander machen und mit der Creme befüllen. 
Physalis halbieren und als Dotter oben drauf setzten. 
Bis zum Verzehr in den Kühlschrank stellen. 




Samstag, 24. März 2018

Lachs Frikadellen mit Country Potatoes





Wir sind eigentlich keine großen Fisch Esser aber Lachs essen wir hin und wieder gerne mal.
Der Lachs in meiner Kühltruhe wartete auf seinen Auftritt und damit wollte ich mal was neues ausprobieren.
Bei uns gab es zu den Frikadellen Feldsalat und Country Potatoes die ich selbst gemacht habe.




Für 8 Frikadellen :
1 mittelgroße Zwiebel
500 gr Lachsfilet
1 Bund Petersilie
1 Ei
40 gr Semmelbrösel
Salz und Pfeffer

Das Tk Lachsfilet habe ich mittags aus der Kühltruhe genommen das es auftauen konnte.
Die Zwiebel schälen und in den Mixtopf der Monsieur Cuisin+ geben und mit der Turbo Taste kurz schreddern. Den Deckel öffnen und die Zwiebel mit dem Spatel nach unten schieben.
Das Lachsfilet in grobe Stücke schneiden und zu den Zwiebelwürfeln geben.
Mit der Turbo Taste 10 Sekunden zerkleinern.
Die klein geschnittene Petersilie, Ei, Semmelbrösel und Gewürze dazugeben
1 Minute/ Stufe 4 vermengen.
8 Frikadellen daraus formen.
1 Tl Albaöl in einer Pfanne erhitzen. Die Frikadellen bei großer Hitze von einer Seite anbraten. Dann alle Frikadellen wenden und auf Stufe 1 zurück drehen.
Den Deckel auf die Pfanne legen und ca 10 Minuten langsam braten lassen.

Für die Country Potatoes :
1 kg Kartoffeln waschen und in gleichmäßige Spalten schneiden (ich hab die Schale dran gelassenen).
Die Spalten in einen Gefrierbeutel geben und 1 El Bärlauch Öl dazugeben.
Den Beutel verschliessen und die Kartoffeln etwas kneten das das Öl überall dran kommt.
In die Multifry Heissluft Friteusse geben und auf dem Backofen Programm / Leistungsstufe 3 ca 40 Minuten drehen lassen. Mit Salz würzen und weitere 5 Minuten laufen lassen.




Sonntag, 18. März 2018

Vanille Joghurt Waffeln





150 gr Butter
75 gr Zucker
5 gr Vanillezucker selbstgemacht >KLICK<
4 Eigelb
300 gr Vanillejoghurt
400 gr Dinkelmehl Type 630
10 gr Weinsteinbackpulver
200 ml Mineralwasser mit Kohlensäure
4 Eiweiß
1 Prise Salz

Das Eiweiss mit der Prise Salz mit dem Handrührgerät steifschlagen und beiseitestellen.
Butter, Zucker, Vanillezucker und Eigelbe schaumig rühren. Vanillejoghurt unterrühren. Das Mehl mit dem Weinsteinbackpulver mischen dazu sieben und ebenfalls unterrühren. Das Mineralwasser ebenfalls unterrühren. Es soll ein zähflüssiger Teig sein.
Den Eischnee mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben.
Nun den Teig portionsweise im Waffeleisen zu ca 16-18 Waffeln backen. Ich sprühe das Waffeleisen alle 5x ungefähr mit Trennspray hauchdünn ein.
Wer möchte kann die Waffeln mit Puderzucker bestäuben.
Zu den Waffeln reiche ich Apfelmus, Vanillesoße oder Erdbeermansch.






Dienstag, 13. März 2018

Rote Linsen Suppe





Mein erster Versuch mit roten Linsen. Bisher kannte ich sie nur vom Hörensagen.
Ich habe meine Familie damit überzeugen können und darf weiter experimentieren :-)

Für 4 Personen:
1 große Zwiebel
1 El Ghee selbstgemacht >KLICK<
alternativ 1 El Albaöl
1 gehäufter El Paprika Paste mild
300 gr rote Linsen
1,2 l Wasser
Gemüsebrühepulver >KLICK<
1 Tl Kreuzkümmel
1 Prise Kurkuma
100 gr saure Sahne
1 gehäufter Tl Honig

Die Linsen waschen und abtropfen lassen.
Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
Ghee in einen Topf geben und schmelzen. Zwiebelwürfel darin glasig dünsten. Paprika Paste dazu geben und etwas anrösten. Die Linsen zugeben und mit Wasser ablöschen. Gemüsebrühepulver nach Geschmack dazu geben. Ebenso die restlichen Gewürze. Das ganze 20 Minuten köcheln  lassen und gelegentlich umrühren.
Die Saure Sahne und den Honig einrühren.
Mit dem Pürierstab fein pürieren.







Freitag, 9. März 2018

Kirsch Mandel Auflauf





Für 4 Personen:

4 Eigelb
100 gr Butter
55 gr Zucker
100 gr Dinkelmehl Type 630
50 gr gemahlene Mandeln
1/4 Tl Weinsteinbackpulver
250 ml Milch 1.5%
4 Eiweiss
1 Prise Salz
40 gr Zucker

500 gr Kirschen (Tk oder frisch) bei Tk
ca 1 Std zuvor antauen lassen

Eiweiss mit dem Salz steif schlagen und zur Seite stellen.
Eigelb mit Butter und Zucker 3 Minuten aufschlagen.
Mehl mit Weinsteinbackpulver mischen und dazu sieben. Kurz unterrühren.
Den Eischnee mit einem Schneebesen vorsichtig unterheben.
Eine Auflaufform mit Trennspray einsprühen.
Die Masse einfüllen.
Die Kirschen  gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
Mit dem Zucker bestreuen.
Den Auflauf in den 180°C vorgeheizten Backofen stellen und ca 40-45 Minuten backen.
Den Auflauf mit Puderzucker bestäuben.
Ihr könnt dazu Vanillesoße oder Vanilleeis reichen.





Sonntag, 4. März 2018

Knödel Kassler Pfanne mit Lauch





Ein Gericht das mal wieder spontan zu dem wurde wie es nun ist .... mir fiel einfach nichts ein und solche Ideen entstehen dann spontan am Herd ♡

Für 4 Personen :
750 gr Halb und Halb Kloßteig aus der Frischetheke
1 El Ghee >KLICK<
300 gr Kasseler
600 gr Lauch
600 ml Wasser
20 gr Gemüsebrühepulver >KLICK<
200 gr Schmelzkäse 9%
Muskat aus der Mühle




Den Kloßteig aus der Packung nehmen und zu 20 gleichschweren Kugeln formen.
In kochendem Salzwasser ca 15 min leicht sieden lassen. Herausnehmen und auskühlen lassen.
Den Lauch in feine Ringe schneiden.
Das Kasseler in kleine Würfel schneiden.
Ghee in einer Pfanne erhitzen und die Lauchringe und Kasseler Würfel darin  anbraten. Die Knödel vierteln und ebenfalls in die Pfanne geben und kurz mitbraten.
Mit Wasser ablöschen und mit dem Gemüsebrühepulver und Muskat abschmecken. Den Schmelzkäse einrühren.
Ca 5-10 Minuten leicht köcheln lassen.

Einen guten Apettit :-)

Dienstag, 27. Februar 2018

Eier Schinken Aufstrich





Ein schneller und leckerer  Brotaufstrich :-)

2 hart gekochte Eier
25 gr gekochter Schinken
1 gehäufter El Senf
2 Tl Maiers Kräuterdip
oder Salz, Pfeffer und frische Kräuter als Alternative
50 gr Philadelphia Mousse
1 El sprudeliges Mineralwasser

Die Eier und den Schinken fein würfeln.
Mit den restlichen Zutaten gut vermischen und etwas durchziehen lassen.



Donnerstag, 22. Februar 2018

Kartoffel Frikadellen/ Waffeln





Heute ist mir voll das Malheur passiert das so nicht enden sollte :-/ ....
Deshalb auch der Name Frikadellen/ Waffeln :-)
Mein Waffeleisen ist schon in die Jahre gekommen.... das hat locker über 20 Jahre auf dem Buckel :-D
Die Beschichtung ist nicht mehr so antihaft wie vor Jahren. Es sollten eigentlich Waffeln werden aber nach dem 2x raus kratzen gab ich auf dann wurden daraus einfach Frikadellen geformt und in der Pfanne ausgebacken ♡

Für 8 Stück
100 gr magerer roher Schinken
1 mittelgroße Zwiebel
750 gr Kloßteig halb und halb
1 Ei
30 gr Edamer
50 ml Milch 1.5%
1 Tl Bärlauch Pesto
Pfeffer, Muskat aus der Mühle

Den Schinken und die Zwiebel feinwürfeln.
Beides in der Pfanne zusammen anbraten bis die Zwiebeln schön glasig sind.
Zur Seite stellen und abkühlen lassen.
Den Kloßteig in eine Schüssel geben.
Den Käse fein würfeln und zusammen mit den restlichen Zutaten gut vermischen.
Den Schinken/ Zwiebel untermengen.
Zu 8 Frikadellen formen und von beiden Seiten schön kross in der Pfanne anbraten. Ich hatte ganz wenig Ghee zum anbraten verwendet.
Wenn ihr ein gutes antihaft beschichtetes Waffeleisen habt könnt ihr die darin auch gut backen.
Bei uns gab es einen saure Sahne Dipp mit gute Laune Gewürz (von Maiersgenuss) dazu und Feldsalat.
Meine Männer waren begeistert... sie haben mein Fluchen nicht gehört und dachten es sollten Frikadellen werden hahahaha :-D









Freitag, 16. Februar 2018

Zitronen Vanille Quarktaschen





Ich hatte neulich Blätterteig gekauft und vergessen die Mohnfülle mitzunehmen die mein Mann so mag. Nun musste Plan B her :-)

Für 6 Stück :
250 gr Magerquark
1 Eigelb
2 El frisch gepresster Zitronensaft
2 gehäufte El Vanillepudding Pulver
50 gr Zucker
20 gr Lavendelzucker >KLICK<
1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal

•Eiweiss zum bestreichen als Kleber
•Milch zum bestreichen für eine schöne Bräunung
•Puderzucker zum bestäuben

Quark mit Eigelb, Zitronensaft, Puddingpulver, beide Zucker gut verrühren. Zur Seite stellen.
Blätterteig aus dem Kühlschrank nehmen und aufrollen.
In 6 gleichgroße Stücke schneiden.
Die Ränder der 6 Teiglatten mit Eiweiß bestreichen. Die Quarkmasse jeweils in die Mitte der Platten geben und zu Taschen legen.
Auf ein mit Backfolie belegtes Backblech legen und mit Milch bestreichen.
Die Quarktaschen in den 175°C vorgeheizten Backofen stellen und ca 25-27 Minuten backen je nach Backofen.
Nach dem auskühlen mit Puderzucker bestäuben.






Samstag, 10. Februar 2018

Schnelles 5 Minuten Brot





Für 1 Brot
400 gr Dinkelmehl Type 630
250 gr Roggenmehl Type 1150
2 leicht gehäufte Tl Salz
2 leicht gehäufte Tl Sauerteigpulver
60 gr Naturjoghurt
375 ml Wasser, Malzbier oder Buttermilch
1 Tl Zucker
20 gr frische Hefe
Eventuell Saaten zum bestreuen

Die Hefe mit der Flüssigkeit und dem Zucker in den Mixtopf geben.
Bei 37°C / Stufe 2 / 3 Minuten rühren lassen.
Die restlichen Zutaten zugeben und auf der Kneten Taste 2 Minuten kneten.
Teig auf eine leicht bemehlte Unterlage geben und einige male falten. Zu einem Laib formen. In den gefetteten und mehliereten Römertopf geben.
Mit Wasser besprühen und mit den Saaten bestreuen. Mit einem Messer leicht einschneiden.
Den Deckel vom Römertopf drauf machen und in den kalten Backofen stellen.
Bei 240°C ca 50 Minuten backen.
Den Deckel abnehmen und weitere 10 Minuten bei 200°C backen lassen bis das Brot die gewünschte Bräunung hat.
Das Brot hat keine Gehzeit deshalb ist es ruckzuck im Backofen :-)






Sonntag, 4. Februar 2018

Quarkbällchen





Die Quarkbällchen standen schon so lange auf der To do Liste und jetzt zu Fasching /Karneval ist der richtige Zeitpunkt
dafür :-) ♡
Ich hatte sie schon mal gemacht aber das ist schon ewig her ;-)
Die Quarkbällchen schmecken das ganze Jahr und nicht nur zu Fasching!

Je nachdem wie gross ihr sie macht reicht es für 18-20 Stück. Macht sie nicht zu gross da sie noch etwas aufgehen.
Ich habe zum abstechen vom Teig 2 Esslöffel genommen und wie Kugeln oder Nocken gedreht.

250 gr Magerquark
2 Eier
110 gr Zucker
20 gr Lavendelzucker >KLICK<
(geht auch mit Vanillezucker)
250 gr Dinkelmehl Type 630
1 leicht gehäufter Tl Weinsteinbackpulver
1 Prise Salz

Zum Ausbacken entweder Palmin oder ich hatte Albaöl das hat einen tollen buttrigen Geschmack.

Den Quark mit Eiern und Zucker mit dem Handrührgerät verrühren. Das Mehl mit dem Weinsteinbackpulver mischen und dazu sieben. Salz zufügen und alles schön unterrühren.
Das Öl währenddessen erhitzen. Mit einem Holzrührlöffel testen ob es heiss genug ist. Dafür den Stiel eintauchen und wenn sich Bläschen drum rum bilden ist es richtig.
Nun die gedrehten Quarkbällchen ins Öl geben. Max 3 Stück ins Öl geben.
Ich hab von Stufe 3 auf Stufe 1,5 geschalten da sie langsam ausbacken sollen sonst sind sie innen eventuell nicht durchgebacken.
Nachdem sie gleichmäßig braun sind auf Küchentücher legen damit das Öl etwas abtropfen kann.
In eine Schüssel ein Zucker Gemisch aus Zucker und Vanillezucker >KLICK< geben und die Quarkbällchen darin wenden bis sie rundherum mit Zucker bedeckt sind.
Die Quarkbällchen auskühlen lassen und am besten frisch essen so schmecken sie uns am besten. Deshalb mache ich sie auch nicht in grossen Mengen :-)

Wer lieber mit Marmelade gefüllte Berliner / Krapfen möchte dem empfehle ich diese ♡
Ofenkrapfen / Berliner <



Mittwoch, 31. Januar 2018

Bröselknödel als Suppeneinlage





Suppen sind immer beliebt bei uns :-)
Sie sind schnell zubereitet und schön wärmend bei dem nasskalten Wetter.




Für 22 Stück
30 gr Butter
1 Ei
35 ml Milch 3,5%
Salz, Pfeffer und Muskat aus der Mühle
100 gr Semmelbrösel
1 El Kräuter nach Wahl
5 gr Dinkelmehl Type 630

Die Butter 30 Sekunden in der Mikrowelle schmelzen lassen.
Ei, Milch und Gewürze zugeben und alles gut mit einer Gabel verquirlen.
Semmelbrösel mit Kräuter und Mehl vermischen.
Das Ei - Milchgemisch zu den Bröseln geben und mit einer Gabel gut vermengen.
Ca 15 Minuten ruhen lassen. Dann das ganze mit den Händen durchmengen.
Ich habe immer 10 Gramm abgewogen und zu Knödeln geformt.
1 L Wasser aufkochen und mit Gemüsebrühepulver >KLICK< abschmecken.
Die Knödel zufügen und bei schwacher Hitze 5 Minuten leicht köcheln lassen.
Ich hatte noch Flädle da und habe diese mit in die Brühe gegeben und wie meine Omi das schon gemacht hat 1 verquirltes Ei ♡
Kurz durchziehen lassen und genießen.


Samstag, 27. Januar 2018

Blumenkohl Kasseler Auflauf





Ein schneller und leckerer Auflauf :-)
Für 4-5 Personen

500 gr Tk Blumenkohl
500 gr Spirelli Nudeln
300 gr Kasseler geräuchert
300 ml Wasser
1 geh. El Gemüsebrühepulver >KLICK<
200 gr saure Sahne
Muskat, Pfeffer
1 Bund Petersilie
200 gr geriebener Mozzarella

Den Blumenkohl 5 Minuten blanchieren.
Die großen Röschen halbieren.
Die Nudeln bissfest garen.
Das Kasseler in kleine Würfel schneiden.
Petersilie waschen, trocken tupfen und fein schneiden.
Alles in eine Auflaufform geben und durchmengen.
Die Gemüsebrühe mit der sauren Sahne verrühren und mit den Gewürzen abschmecken.
Käse über den Auflauf streuen und mit der Gemüsebrühe Mischung übergiessen.
In den 200°C vorgeheizten Backofen stellen und ca 25 Minuten überbacken bis die Kruste schön braun ist.


Samstag, 20. Januar 2018

Ruckzuck Streuselkuchen





Da für den Streuselkuchen keine Hefe zum Einsatz kommt ist er in 35 Minuten fertig :-)
Also für Spontan Besuch super geeignet ♡
Der Kuchen ist auch gut für mich verträglich mit der HIT.

Für eine 28 er Springform
Rührteig:
2 Eier
130 gr Zucker
5 gr Vanillezucker >KLICK<
1/2 Tl Zitronenabrieb
100 gr Dinkelmehl Type 630
1/2 Tl Backpulver

Streusel:
100 gr Butter
115 gr Zucker
5 gr Vanillezucker
200 gr Dinkelmehl Type 630

100 ml Sahne zum übergießen

Für den Rührteig die Eier mit dem Zucker und Vanillezucker 3 Minuten verrühren.
Das Mehl / Backpulver dazu sieben und mit dem Schneebesen vorsichtig unterheben.
Den Teig gleichmäßig in die gefettete Springform geben.
Für die Streusel alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu Streuseln kneten.
Die Streusel auf dem Teig verteilen und in den 175°C vorgeheizten Backofen stellen und ca 20-25 Minuten backen je nach gewünschter Bräunung.
Den noch heissen Kuchen mit der Sahne übergießen dadurch wird er sehr saftig.
Wenn ihr das Rezept doppelt nehmt reicht es für 1 Backblech.



Montag, 15. Januar 2018

Zarte Hähnchen Schnitzel





Wir essen nicht mehr so viel Fleisch wie früher und wenn dann gerne Hähnchen.
Meine 3 Männer haben sich mal wieder panierte Schnitzel gewünscht ♡ 

4 Hähnchen Schnitzel 
Bärlauch Salz >KLICK
Pfeffer 

Panade : 
4 El Dinkelmehl 
2 Eier verquirlt 
ca 5-6 El Semmelbrösel
Manchmal mische ich noch Kräuter oder Parmesan unter die Semmelbrösel je nach Lust und Laune :-) 

Zum anbraten : Ghee oder Butterschmalz 

Die Hähnchen Schnitzel abwaschen und trocken tupfen. 
Mit dem Bärlauchsalz und Pfeffer würzen. 
Zuerst in Mehl dann in Ei und zum Schluss in Semmelbrösel locker panieren. 
Ghee in die Pfanne geben und heiss werden lassen. Die Schnitzel von der einen Seite ca 3-4 Minuten anbraten (bei höchster Stufe). 
Die Schnitzel wenden und bei Bedarf noch etwas Ghee zugeben. 
Die Hitze auf kleine Stufe stellen und den Glasdeckel auflegen. Etwa 5-6 Minuten braten bis sie von beiden Seiten schön gebräunt sind. 
Bei uns gab es dazu Pommes aus der Actifry und Endivien Salat :-) 










Donnerstag, 11. Januar 2018

Eierbrot





Kennt ihr Eierbrot ??? Nein .... dann solltet ihr es mal probieren ♡
Viele kennen sie unter dem Namen Arme Ritter. Man kann es wohl süss und herzhaft zubereiten.
Ich weiss es noch wie heute ich hab es zum ersten mal gegessen als ich 17 war.
Ich war bei einer Rumänischen Bekannten und sie präsentierte mir ihre Eierbrote ... Ich war sofort hin und weg :-)
Seit dem gibt es die auch hin und wieder bei uns.
Hier könnt ihr frisches oder auch schon etwas älteres Brot verwenden.

2 Scheiben Brot
2 Eier (wenn es kleine Scheiben sind reicht 1 Ei)
Salz, Pfeffer, Paprika,
ich mache zusätzlich noch etwas Oregano mit rein muss aber nicht

Die Eier verquirlen mit den Gewürzen abschmecken.
In einer Pfanne etwas Ghee
(oder auch Öl / Margarine heiss werden lassen).
Die Brote nacheinander in dem verquirltem Ei von beiden Seiten tauchen bis sie gleichmäßig vollgesogen sind.
In der Pfanne von beiden Seiten braten bis sie schön gebräunt sind.
Wir essen die einfach so. Sind warm und kalt ein Genuss :-D
● ihr könnt dazu auch Toastbrot oder Brötchen verwenden ●

Sonntag, 7. Januar 2018

Apfel Lebkuchen Grieß





Unsere Kinder essen hin und wieder auch mit, da verwende ich dann Vollmilch :-)

Für 1-2 Personen:
250 ml Vollmilch (oder 0,3 / 1,5 %)
1 Tl Vanillezucker selbstgemacht >KLICK<
30 gr Dinkelgrieß
1/2 Tl Lebkuchen Gewürz
1 Apfel

Die Milch zum kochen bringen. Den Topf von der Kochplatte nehmen und den Vanillezucker/ Lebkuchen Gewürz/ Grieß
einrühren.
Den Apfel schälen, entkernen und fein reiben. Apfel Raspel unter den Grießbrei rühren und quellen lassen.
Man kann das Dessert warm und kalt essen beides ein Genuss ♡

Mittwoch, 3. Januar 2018

Schupfnudel Brokkoli Auflauf





Wieder mal ein ganz toller Auflauf der ratzfatz gezaubert ist ♡

Für 4-5 Personen:
500 gr Brokkoli
2 El Essig
1 Prise Salz
Wasser

1 kg Schupfnudeln aus der Frischetheke
1 Zwiebel
200 gr gekochter Schinken
200 gr saure Sahne
100 ml Wasser
1 gehäufter Tl Gemüsebrühe >KLICK<
200 gr geriebener Mozzarella

Den Brokkoli in kleine Röschen teilen.
In einen Topf geben. Mit Wasser bedecken. Essig ( dadurch behält er seine Farbe) und Salz dazu geben und 5 Minuten bissfest garen. Dann den Brokkoli abseihen.

In der Zwischenzeit die Schupfnudeln fettfrei in einer beschichteten Pfanne für 5 Minuten anbraten. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Zu den Schupfnudeln geben und glasig dünsten.
Den Schinken würfeln.
Alle Zutaten in eine Auflaufform geben und durchmengen.
Mit dem Käse bestreuen.
Die saure Sahne mit dem Wasser und der Gemüsebrühe verrühren.
Auf dem Auflauf gleichmäßig verteilen.
In den 200°C vorgeheizten Backofen stellen und ca 25-30 Minuten backen je nach gewünschter Bräunung.
Natürlich kann man die Schupfnudeln auch selbst zubereiten braucht dann aber etwas mehr Zeitaufwand ;-)