Dienstag, 10. April 2018

Russischer Zupfkuchen





Wir waren am Sonntag eingeladen und da wollte ich auch etwas beisteuern.
Unser Großer liebt Käsekuchen und warum immer das gleiche machen .....
Den Kuchen hat meine Mama für uns früher schon hin und wieder gezaubert also schnell ihr Rezept raus gekramt und los ging's. Hab es ein kleines bisschen abgewandelt, er schmeckte einfach nur köstlich ♡




Für eine Springform ~28cm

Mürbteig:
400 gr Dinkelmehl Type 630
175 gr Zucker
15  gr Vanillezucker selbstgemacht >KLICK<
200 gr Margarine weich
10 gr Weinsteinbackpulver
30 gr Backkakao
1 Ei

Alle Zutaten in den Mixtopf der Monsieur Cuisin+ geben und 2 Minuten auf der Kneten Taste gut miteinander verkneten (geht natürlich auch gut mit den Händen oder mit den Knethaken der Küchenmaschine).
Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.
In der Zwischenzeit die Fülle vorbereiten.

Füllung:
200 gr Butter
160 gr Zucker
15 gr Vanillezucker >KLICK<
3 Eier
500 gr Magerquark
1 Päckchen Vanillepudding Pulver (40 gr)
Saft 1/2 Zitrone

Die Butter bei kleiner Leistung in der Mikrowelle schmelzen lassen.
Den Zucker, Vanillezucker und die Eier zugeben und gut miteinander verrühren.
Quark, Puddingpulver und Zitronensaft zufügen und ebenfalls unterrühren.

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Die Springform mit Trennspray dünn einsprühen.
Teig halbieren.
Die eine Hälfte als Boden mit Rand hochziehen.
Nun die Quarkmasse einfüllen.
Den restlichen Teig entweder als Krümel auf der Fülle verteilen oder so wie ich den Teig zwischen Folie auswellen und mit Ausstecher ausstechen.
Ich fand das für die Kinder schöner und da wir Eulen lieben war schnell klar mit was ich aussteche :-)
Nun den Kuchen bei Ober und Unterhitze ca 60-75 Minuten backen je nach Backofen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen