Sonntag, 29. April 2018

Calzone Taschen





Meine Jungs lieben Waffeln ♡
Ich wollte ihnen mal eine ganz andere Art präsentieren und ja sie waren total begeistert :-) 
Also heute eine herzhafte Variante ;-) 

1 Dose Sonntagsbrötchen aus der Dose 
(sind 6 Stück drin) 
Champignons aus dem Glas 
1 rote Spitzpaprika 
12 kleine Scheiben gekochter Schinken 
1 Scheibe Edamer Käse 
Oregano 

Den Teig aus der Dose entnehmen. 
Die 6 Teiglinge ganz flach als Fladen auswellen. 
Jeweils mit 2 Scheiben gekochter Schinken belegen. Den Käse in 6 kleine Stücke schneiden und jeweils auf den Schinken legen. 3 Stück hab ich mit Champignons gefüllt und 3 Stück mit klein gewürfelten Paprika. 
Die obere Teig Hälfte zur unteren klappen und mit einer Gabel den Rand festdrücken. 
Das Waffeleisen aufheizen. 
Die Taschen einzeln abbacken bis sie schön braun sind. 





Sonntag, 22. April 2018

Spargel Kartoffel Pfanne mit Hähnchen





Meine Männer essen ungern weissen Spargel deshalb gibt's bei uns den Grünen.
Was soll ich sagen... es kam mal wieder richtig gut an :-)

Für 4-5 Personen:
1 kg geschälte festkochende Kartoffeln
1 El Rapsöl
Salz und Pfeffer
400 gr Hähnchen Minuten Schnitzel
500 gr grünen Spargel
500 ml Wasser
2 El Gemüsebrühepulver >KLICK<
100 gr Kräuterfrischkäse
Muskat aus der Mühle
5 Bärlauch Blätter

Die geschälten Kartoffeln in kleine Würfel schneiden (ich nehm den Nicer Dicer) so werden sie gleichmäßig.
Die Würfel in einen Gefrierbeutel geben zusammen mit dem Öl, Salz und Pfeffer.
Das ganze 30 Minuten marinieren lassen.
Eine Pfanne erhitzen und die Kartoffel Würfel ca 15 min anbraten. Immer wieder wenden.
Das Fleisch in mundgerechte Stücke schneiden und zu den Kartoffeln geben. Weitere 5 Minuten anbraten.
Dem Spargel von hinten 1cm abschneiden das ist meist sehr hart.
Den restlichen Spargel in ca 1 cm Stücke schneiden und in die Pfanne geben. Nochmals ca 5 Minuten braten.
Das Wasser und das Gemüsebrühepulver zugeben. Den Frischkäse darin schmelzen lassen. Mit dem Muskat abschmecken.
Die Bärlauch Blätter in feine Streifen schneiden und darüber streuen und servieren.









Dienstag, 17. April 2018

Schnelles Bärlauch Brot





Das Brot ist perfekt wenn es schnell gehen soll .... man läßt es nicht gehen sondern stellt es in den kalten Backofen der übernimmt das dann ♡
Braucht maximal 10 Minuten um alles abzuwiegen, schneiden und zu formen :-)

400 gr Dinkelmehl Type 630
250 gr Roggenmehl Type 1150
2 leicht gehäufte Tl Salz
2 leicht gehäufte Tl Sauerteigpulver
60 gr Magerquark
375 ml Wasser
1 Tl Zucker
20 gr frische Hefe
50 gr Bärlauch Blätter ohne Stiel

Die Hefe mit der Flüssigkeit und dem Zucker in den Mixtopf geben.
Bei 37°C / Stufe 2 / 3 Minuten rühren lassen.
Die restlichen Zutaten zugeben und auf der Kneten Taste 2 Minuten kneten lassen.
Teig aus dem Mixtopf nehmen.
Den Bärlauch waschen und vorsichtig trocken tupfen. Mit dem Messer hacken und von Hand einkneten.
Teig mehrmals falten und zum Laib formen.
In den gefetteten und mehliereten Römertopf geben.
Mit einem Messer leicht einschneiden.
Den Deckel vom Römertopf drauf machen und in den kalten Backofen stellen.
Bei 240°C ca 50 Minuten backen.
Den Deckel abnehmen und weitere 10 Minuten bei 200°C backen lassen bis das Brot die gewünschte Bräunung hat.
Das Brot hat keine Gehzeit deshalb ist es ruckzuck im Backofen :-)



Samstag, 14. April 2018

Schoko Dreiecke





Mir war heute nach backen und was gibt's schöneres Sonntags frische Brötchen zu schlemmen ♡

Für 8 Ecken:
200 ml Milch 1,5 %
10 gr Vanillezucker selbstgemacht >KLICK<
20 gr frische Hefe
450 gr Dinkelmehl Type 630
20 gr Butter
90 gr Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
1 Tl Vanillepaste (Rewe)
50 gr Magerquark
100 gr Edelschokolade (81%)

1 Eigelb zum bestreichen

Die Milch mit dem Vanillezucker und der Hefe verrühren und 30 Sekunden in der Mikrowelle erwärmen.
Mehl, Butter, Zucker, Salz, Ei, Vanillepaste und Quark in eine Schüssel geben und mit den Händen durchmengen.
Die Hefemilch dazugießen und so lange mit den Händen verkneten bis ein geschmeidiger Teig entstanden ist.
Etwas Mehl auf die Arbeitsfläche streuen und den Teig darauf geben.
Den Teig etwas auseinander drücken.
Die Schokolade grob hacken und auf dem Teig verteilen. Nochmals gut durchkneten damit die Schokolade gleichmäßig eingearbeitet werden kann.
Nun mit einem Nudelholz kreisrund  auswellen von der Grösse ungefähr 26 cm Durchmesser.
Zu 8 gleichgroße Dreiecke schneiden.
Auf ein mit Backfolie belegtes Backblech legen und ca 25 Minuten gehen lassen.
Mit dem Eigelb bestreichen.
In den 175°C vorgeheizten Backofen mittlere Schiene (Ober- Unterhitze)
geben und ca 20-22 Minuten backen.








Donnerstag, 12. April 2018

Bärlauch Paste





Ich hab frischen Bärlauch geschenkt bekommen und hab eine Paste daraus gemacht.
Hatte letztes Jahr schon mal welche gemacht und die hielt gute 6 Monate :-)
Ich hab die Paste in Salatsoßen, Spinatknödel, verschiedene Pfannen Gerichte, Frikadellen und auch über gekochte Nudeln als Pesto Ersatz und vielem mehr gegeben ♡

120 gr Bärlauch
10 gr Meersalz
100 gr Albaöl oder Rapskernöl
Noch etwas Öl zum aufgießen

Bärlauch waschen und in der Salatschleuder kurz drehen das das Wasser weg ist.
Den Bärlauch in den Mixtopf der Monsieur Cuisin + geben und mit der Turbo Taste kurz schreddern.
Mit dem Spatel den Rand säubern und nach unten schieben.
Das Meersalz und Öl zugeben. Nochmals mit der Turbo Taste pürieren bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
Geht selbstverständlich auch mit dem Pürierstab.
In ein sauberes Glas mit Deckel füllen.
Ich habe oben drauf noch so viel Öl darüber gegossen bis die Paste bedeckt ist so hält sie gut mehrere Monate.
Bitte bedenken immer mit einem sauberen Löffel von der Paste entnehmen und eventuell wieder mit etwas Öl aufgießen !!!
●● aus dem restlichen Bärlauch habe ich Bärlauchbutter gezaubert die ist herrlich zum grillen oder einfach so auf's Brot >KLICK< ●●






Dienstag, 10. April 2018

Russischer Zupfkuchen





Wir waren am Sonntag eingeladen und da wollte ich auch etwas beisteuern.
Unser Großer liebt Käsekuchen und warum immer das gleiche machen .....
Den Kuchen hat meine Mama für uns früher schon hin und wieder gezaubert also schnell ihr Rezept raus gekramt und los ging's. Hab es ein kleines bisschen abgewandelt, er schmeckte einfach nur köstlich ♡




Für eine Springform ~28cm

Mürbteig:
400 gr Dinkelmehl Type 630
175 gr Zucker
15  gr Vanillezucker selbstgemacht >KLICK<
200 gr Margarine weich
10 gr Weinsteinbackpulver
30 gr Backkakao
1 Ei

Alle Zutaten in den Mixtopf der Monsieur Cuisin+ geben und 2 Minuten auf der Kneten Taste gut miteinander verkneten (geht natürlich auch gut mit den Händen oder mit den Knethaken der Küchenmaschine).
Den Teig 30 Minuten ruhen lassen.
In der Zwischenzeit die Fülle vorbereiten.

Füllung:
200 gr Butter
160 gr Zucker
15 gr Vanillezucker >KLICK<
3 Eier
500 gr Magerquark
1 Päckchen Vanillepudding Pulver (40 gr)
Saft 1/2 Zitrone

Die Butter bei kleiner Leistung in der Mikrowelle schmelzen lassen.
Den Zucker, Vanillezucker und die Eier zugeben und gut miteinander verrühren.
Quark, Puddingpulver und Zitronensaft zufügen und ebenfalls unterrühren.

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Die Springform mit Trennspray dünn einsprühen.
Teig halbieren.
Die eine Hälfte als Boden mit Rand hochziehen.
Nun die Quarkmasse einfüllen.
Den restlichen Teig entweder als Krümel auf der Fülle verteilen oder so wie ich den Teig zwischen Folie auswellen und mit Ausstecher ausstechen.
Ich fand das für die Kinder schöner und da wir Eulen lieben war schnell klar mit was ich aussteche :-)
Nun den Kuchen bei Ober und Unterhitze ca 60-75 Minuten backen je nach Backofen.



Donnerstag, 5. April 2018

Eingelegte Schnitzel





Wir hatten Ostern Gäste zum Mittagessen und da wollte ich mal wieder etwas neues probieren :-)
Das Rezept habe ich vor vielen Jahren von meiner Freundin  bekommen ❤
Habe es aber bisher nie gemacht.
Ich habe es leicht nach unseren Wünschen angepasst und abgewandelt.
Es eignet sich toll für große Feierlichkeiten da man es am Tag zuvor vorbereitet und wird dann am nächsten Tag wenn es gut durchgezogen ist gebacken.
Wir waren zehn Personen ihr könnt das dann für euch anpassen.

15 magere Schweineschnitzel
600 gr gekochter Schinken
1 kg braune Champignons
4 Stangen Lauch
400 gr geriebener Käse
1 El Albaöl
Salz, Pfeffer
6 Flaschen a' 250 ml Kochsahne 7% (man kann auch Kondensmilch 8% oder Schlagsahne verwenden)
6 Päckchen Bratensoße (ich hatte die vom Lidl gibt es als dreier Pack)

*im Original kommt Scheiben Käse, zusätzlich Zwiebeln und Schlagsahne zum Einsatz*

Die Schnitzel abwaschen und trocken tupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in  ein tiefes Backblech legen.
Gleichmäßig mit dem Käse bestreuen.
Die Champignons in dünne Scheiben schneiden ebenso den Lauch.
Den gekochten Schinken in kleine Würfel schneiden.
Das Öl in einem großen Topf erhitzen und die Champignons, Lauch und gekochter Schinken ca 5 Minuten anbraten.
Das ganze auf den Schnitzeln verteilen.
Das Bratensoßen Pulver in eine Schüssel geben und die Kochsahne einrühren.
Das ganze gleichmäßig auf dem Gemüse verteilen.
Nun das Backblech mit Alufolie abdecken und 24 Std im Kühlschrank durchziehen lassen.
Am nächsten Tag den Backofen auf 200°C  vorheizen (Umluft).
Die Alufolie abnehmen und das Blech in den Ofen schieben und ca 90 Minuten je nach Backofen garen lassen.
Bei uns gab es Reis dazu.
Das Essen kam bei allen Gästen sehr gut an ♡