Samstag, 12. Januar 2019

Dinkel Laugenecken





Wie lange stehen diese Dinkel Laugenecken schon auf meiner to do Liste...... 😍
Ich hole mir diese Leckerei oft bei unserem Bäcker und nun hab ich es endlich geschafft sie einmal selbst zu zaubern 👌🏼
Es ist zwar etwas aufwenig aber der Geschmack hat alles belohnt 😋💕


Für 8 Ecken :

5 gr Zucker
21 gr frische Hefe
150 ml Wasser
100 ml Milch 1,5%
300 gr Dinkelmehl Type 630
200 gr Dinkelvollkornmehl
7 gr Salz
4 El Albaöl

50 gr Zimmerwarme Butter zum bestreichen.

Lauge :
50 gr Natron
1 l Wasser

Zum bestreuen :
Saatenmischung
Boden : Sonnenblumenkerne

Die Hefe in den Mixtopf der Monsieur Cuisin+ bröseln. Wasser, Milch und Zucker zufügen.
2 Minuten, 37°C, Stufe 2 verrühren.
Die beiden Mehl Sorten, Salz und Öl zufügen.
Auf dem Kneten Programm 3 Minuten kneten lassen.
Den Teig in eine Schüssel geben und abgedeckt  ca 1 Std gehen lassen.
Den Teig in 10 gleich schwere Stücke abwiegen.
Nun die erste Kugel zu Durchmesser 22 cm auswellen.
Mit der zimmerwarmen Butter dünn bestreichen. Die nächste Kugel auswellen und darauf legen und wieder mit Butter bestreichen. Das ganze so lange wieder holen bis aller Teig aufgebraucht ist.
Die oberste Schicht nicht mit Butter bestreichen.
Jetzt mit einem scharfen Messer in 8 Dreiecke schneiden und für 45 Minuten in den Kühlschrank stellen damit die Butter in den Teigfladen fest wird (sonst rutscht euch das ganze in der Lauge davon).
Den Backofen auf (O/U) 175°C aufheizen.
Das Wasser aufkochen. Den Topf kurz vom Herd nehmen und das Natron ganz langsam zugeben *Achtung es sprudelt hoch*.
Die Temperatur auf 1 zurück schalten und den Topf wieder auf die Platte stellen.
Nun die Sonnenblumenkerne in eine flache  Schale geben.
Die Saaten bereit stellen.
Die erste Ecke auf eine Schaumkelle legen und für 30 Sekunden in die Lauge geben.
Mit der Schaumkelle heraus nehmen und in die Sonnenblumenkerne geben.
Vorsichtig heraus nehmen und auf ein mit Backfolie belegtes Backblech legen.
Mit den Saaten bestreuen.
Alle Ecken nacheinander 30 Sekunden in die Lauge geben und mit Sonnenblumenkerne und Saaten legen/  bestreuen.
In den vorgeheizten Backofen stellen und ca 25 Minuten backen.









Sonntag, 6. Januar 2019

Pfefferminz Schokoladen Kuchen





Hin und wieder schmeckt uns auch mal Pfefferminz Schokolade und heute habe ich damit einen Rührkuchen gezaubert ♡

Für eine 30 er Kastenform:

100 gr Pfefferminz Schokolade
250 gr Butter
180 gr Puderzucker
4 Eier
250 gr Dinkelmehl Type 630
8 gr Weinsteinbackpulver
10 gr Backkakao
130 ml Milch 1,5%

Die Schokolade liegt bei uns im Kühlschrank. Die kalte Schokolade in Stücke brechen und in den Mixtopf der Monsieur Cuisin + geben. Auf der Turbo Taste 5 Sekunden schreddern.
In eine Schüssel geben und zur Seite stellen.
Die Butter in den Mixtopf geben und auf Stufe 3  für 30 Sekunden verrühren. Langsam durch den Deckel den Puderzucker zufügen und weiter rühren lassen. Einzeln die Eier zufügen und ebenfalls rühren lassen.
Mehl, Backpulver und Kakao mischen und dazu sieben. 1 Minute Stufe 4 unterrühren.
Im Anschluss die Milch durch die Deckelöffnung gießen und nochmals 15 Sekunden auf Stufe 3 verrühren.
Als letztes die geschredderte Schokolade für 20 Sekunden auf Stufe 4 unterrühren.
In die gefettete Kastenform gießen und im 175°C vorgeheizten Backofen stellen.
60 Minuten backen (O/U)
Stäbchen Probe machen.
Nach dem auskühlen kann man mit Schokoladen Glasur oder Puderzucker dekorieren.

* das geht selbstverständlich auch mit dem Handmixer oder einer Küchenmaschine *
Die Schokolade dann einfach mit einem scharfen Messer hacken.

Mittwoch, 2. Januar 2019

Nudel Spinat Auflauf





Meine Männer essen *eigentlich keinen Spinat* .... mache ich Spinatknödel streiten sie sich darum wer wieviele abbekommt 😁
Nun habe ich sie mit diesem Auflauf auf die Probe gestellt und ihn einfach gemacht. Tadaaaaa "er wurde gegessen" 👍🏼😂


Für 4-5 Personen:
500 gr Dinkel Spirelli Nudeln
400 gr Spinat gemixt frisch (oder Tk aber bitte ohne Rahm)

Für die Bechamelsoße :
30 gr Butter
30 gr Dinkelmehl Type 630
400 ml Milch 1,5%
1 El Gemüsebrühe Pulver selbstgemacht >KLICK<
Pfeffer, Muskat, Chiliflocken

200 gr Mozzarella gerieben

Die Nudeln nach Anleitung bissfest garen.
Falls man Tk Spinat verwendet bitte auftauen lassen.
Beides in eine Auflaufform geben und durchmengen.
Die Butter in einem Topf schmelzen.
Das Mehl dazugeben und gut rühren.
Topf kurz vom Herd nehmen und die Milch vorsichtig mit einem Schneebesen unterrühren. Aufpassen das es nicht klumpt.
Dann den Topf wieder auf die Platte stellen und mit den Gewürzen abschmecken.
Kurz aufkochen lassen und über die Nudel  / Spinat Mischung geben. Nochmals alles durchmischen.
Mit dem Käse bestreuen.
Den Auflauf in den 200 °C vorgeheizten Backofen stellen (O/U) und ca 15-20 Minuten überbacken.







Sonntag, 30. Dezember 2018

Neujahrsringe





Die Neujahrsringe hat schon meine Omi für uns gebacken als wir noch klein waren ❤
Wir bekamen sie immer zum 1. Januar überreicht mit einem Kreuzer (Geld) wie sie es immer liebevoll nannte 😍
Da kommen wieder ganz tolle Erinnerungen an sie hoch .... ☺

Für 9 Stück:

20 gr frische Hefe
150 ml Milch 3,5%
70 gr Zucker
10 gr Vanillezucker selbstgemacht >KLICK<
40 gr Butter
150 gr saure Sahne
1 Prise Salz
500 gr Dinkelmehl Type 630

zum bestreichen Butter
zum bestreuen Zucker oder Hagelzucker

Hefe, Milch und Zucker in den Mixtopf der Monsieur Cuisin+ geben.
Auf Stufe 2 / 37°C / 2 Minuten rühren lassen.
Butter, Vanillezucker, Sahne, Salz und das Mehl zugeben.
Auf der Kneten Taste 2:30 Minuten kneten lassen.
Den Teig in eine Schüssel geben und zugedeckt etwa 45 Minuten gehen lassen.
Teig heraus nehmen und in 18 gleich schwere Stücke aufteilen ich hatte (ca 50 gr Stücke)
Für einen Ring nehmt ihr immer 2 Teistücke und rollt sie zu langen Schlangen.
Die Schlangen hintereinander legen und zusammen drehen wie eine Kordel.
Zu einem Ring formen und auf ein mit Backfolie belegtes Backblech legen.
Etwas Butter in der Mikrowelle erwärmen und die Ringe damit einstreichen.
Mit Zucker bestreuen (ich mache immer nur ein paar mit Zucker der Rest bleibt natur).
Backofen auf 175°C (Ober und Unterhitze) vorheizen.
Während der Ofen aufheizt die Ringe nochmals 10 Minuten gehen lassen.
In den vorgeheizten Backofen stellen und ca 18-20 Minuten backen.




● meine Mama hat für uns Kinder immer Glücksschweine gebacken ●
Hier geht's zum Rezept --> KLICK




Freitag, 28. Dezember 2018

Karotten Quiche





Die Quiche lässt sich super vorbereiten wenn Gäste kommen.
Einfach alles fertig machen und 30 Minuten backen und den Rest der Zeit dann wenn die Gäste kommen.
Ist aber auch kalt super lecker, dann die komplette Zeit gleich abbacken.



Für eine 28 er Springform

Mürbteig:
200 gr Dinkelmehl Type 630
100 gr Pflanzenmargarine
1 Ei
1/2 Tl Salz

Füllung :
1 große Zwiebel
5-6 große Karotten (ca 350-400 gr)
150 gr mageren Katenschinken
200 gr geriebener Mozzarella
200 gr Saure Sahne
3 Eier
Salz, Pfeffer, Chili Flocken und Kräuter nach Belieben.

Backofen auf 200°C  vorheizen (O/U)

Aus Mehl, Margarine, Ei und Salz einen geschmeidigen Mürbteig herstellen.
Bis die Fülle fertig ist den Teig in den Kühlschrank stellen.
Die Zwiebel schälen und fein würfeln.
Karotten schälen und grob raspeln.
Beides in eine Schüssel geben.
Katenschinken und Mozzarella zugeben und alles gut durchmengen.
Den Teig in die Springform geben und einen Rand hochziehen.
Die Fülle auf den Teig geben.
Saure Sahne mit den Eiern, Gewürzen verquirlen und über die Quiche gießen.
In den vorgeheizten Backofen stellen und ca 40 Minuten backen je nach gewünschte Bräunung.




Dienstag, 25. Dezember 2018

Früchte Punsch





Unser Sohn hat neulich in der Schule Früchte Punsch gemacht und da wir Punsch auch gerne trinken hat er ihn für uns zu Heilig Abend gezaubert ❤
Wir haben ihn noch etwas abgewandelt und hier ist unsere Version 😊

1 Liter Wasser
5 Teebeutel Früchtemischung
300 ml Orangensaft
200 ml Apfelsaft
2 gehäufte Tl Vanillezucker >KLICK<
4 Nelken
1 Zimtstange oder wer das nicht hat
1 Tl Zimt Pulver

Deko : Wasser / Zucker für den Zuckerrand

Das Wasser aufkochen und die Teebeutel darin 10 Minuten ziehen lassen.
Die Teebeutel heraus nehmen.
Den Orangen und Apfelsaft zugießen. Die Nelken, Zimtstange und Vanillezucker dazugeben und nochmals für 10 Minuten leicht köcheln lassen. Danach abseihen.
Die Gläser mit dem Rand in Wasser tauchen anschließend in Zucker tauchen damit ein schöner Zuckerrand entsteht.
Nun den Punsch einfüllen und genießen 😋
* Wer es mit Alkohol möchte kann einen Schuss Rum zugeben *



Sonntag, 23. Dezember 2018

Weihnachtsgruß





Ich wünsche Euch allen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest im Kreise eurer Liebsten 🎄🎅⭐🕯🎁
Lasst es Euch gut gehen und genießt die Zeit miteinander 👨‍👩‍👦‍👦💞





Mittwoch, 12. Dezember 2018

Braune Schoko Crossies





Für ca 60 Stück:

200 gr Alpenmilch Schokolade
100 gr Cornflakes ungesüßt  ( gibt es von verschiedenen Herstellern )
50 gr gehackte Mandeln
Wer möchte gibt noch eine Prise Zimt oder Spekulatius Gewürz dazu ist auch beides lecker.

Schokolade in der Mikrowelle vorsichtig und bei kleiner Stufe schmelzen lassen.
Die Cornflakes,  Mandeln mit einem Löffel unterrühren bis alle Flakes schön mit Schokolade bedeckt sind.
Mit einem Teelöffel kleine Häufchen auf ein mit Backfolie belegtes Backblech geben und etwas mit den Fingern zusammen schieben damit sie sich schön verbinden.
Ich stelle die Bleche dann für 1-2 Std in den Kühlschrank damit sie fest werden.
Ich bewahre meine Plätzchen alle in Blechdosen auf die dann im kühlen Keller stehen.



Montag, 10. Dezember 2018

Pudding Kipferl





Sie zergehen auf der Zunge 😋
Mehr muss ich dazu nicht sagen 👌🏼

Für ca 90 Stück :
100 gr Puderzucker
20 gr Vanillezucker selbstgemacht >KLICK<
270 gr Sanella
4 P Vanillepudding Pulver a' 37 gr
230 gr Dinkelmehl Type 630

Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und eine Stunde in den Kühlschrank legen.
Ich hab immer 8 gr Stücke abgewogen und diese zu Kipferl geformt.
In den 175°C vorgeheizten Backofen geben und ca 11-13 Minuten backen (O/U).
Nach dem auskühlen mit Kuvertüre bekleckern.
Bitte lasst die Kipferl erst ein bisschen auf dem Blech abkühlen. Direkt aus dem Ofen würden sie euch zerbrechen. Sie werden fester wenn sie ausgekühlt sind.
In einer Blechdosen aufbewahren.






Mittwoch, 5. Dezember 2018

Mini Pizza aus dem Knieküchler





[Werbung wegen Namensnennung]

Unsere Knieküchle Form lohnt sich jetzt schon total.... ständig im Einsatz ob süß oder herzhaft ❤

Für 14 Stück: 
500 gr Dinkelmehl Type 630
1/2 Würfel Hefe
1 Prise Zucker
250 ml Milch 1,5%
1 Ei
40 gr Margarine
5 gr Salz

Hefe, Zucker und Milch  in den Mixtopf der Monsieur Cuisin+ geben.
2 Minuten / 37°C / Stufe 2 rühren lassen.
Teig aus dem Mixtopf nehmen und in eine Schüssel geben.
Ca 45 Minuten gehen lassen.
Teig zu 65 gr Kugeln abwiegen und auf ein mit Backfolie belegtes Backblech legen bis aller Teig zu Kugeln gewogen sind.
Mit dem Knieküchler zu Küchle formen und auf ein mit Backfolie belegtes Backblech legen.

Ich habe als Belag Ketchup, 1 Scheibe Salami, Paprika Würfel, Champignons, Zwiebel Ringe, geriebener Mozzarella und Pizza Gewürz als Belag darauf verteilt.

In den 175°C vorgeheizten Backofen stellen und ca 16-18 Minuten backen (O/U).

*ihr könnt jedezeit nach euren Wünschen belegen*