Samstag, 30. Dezember 2017

Apfelstrudel für Eilige





Die Idee kam mir als sich spontan Besuch ankündigte..... den Kühlschrank schnell inspiziert und meinen Obstkorb und los ging's :-)

1 Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal
2 große Äpfel
40 gr Zucker
1/2 Tl Zimt
50 gr Pinienkerne
1 El Semmelbrösel
2 El Kondensmilch zum bestreichen

Den Blätterteig aus der Packung nehmen und aufrollen.
Die Äpfel schälen und entkernen.
Mit einem Gurkenhobel fein raspeln.
Zu den geraspelten Äpfeln den Zucker, Zimt und Pinienkerne geben und gut durchmengen.
Die Semmelbrösel auf dem Blätterteig streuen dabei jeweils am Rand 2 cm frei lassen. Mit 1 El Kondensmilch den äußeren Rand bestreichen.
Auf den Semmelbröseln nun die Apfelmasse gleichmäßig verteilen.
Die Ränder von der schmalen Seite 2 cm nach innen zur Masse einschlagen so läuft seitlich nichts raus.
Nun den Strudel von der langen Seite her aufrollen und auf ein mit Backfolie belegtes Backblech legen das die Naht nach unten ist.
Mit der restlichen Kondensmilch bestreichen und in den 200°C vorgeheizten Backofen stellen (Ober- Unterhitze).
Den Strudel ca 25 Minuten backen je nach gewünschter Bräunung.
Wer möchte kann den ausgekühlten Strudel mit Puderzucker bestäuben und Sahne oder Vanilleeis dazu reichen.